Um VINOVIT Weinhandel in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen einen aktuelleren Browser zu verwenden. hier aktualisieren

Die Region Friuli Venezia Giulia oder nur kurz Friaul hat eine bestockte Rebfläche von 18.700 ha. Die Region grenzt im Norden an Österreich und im Osten an Slowenien. Die Hauptstadt ist Triest. Bis Mitte der 1960er war Friaul eine Rotweingegend, in der vorwiegend Merlot zum Einsatz kam. Insbesondere durch neue Kellermethoden wie zum Beispiel die gekühlte Gärung wandelte sich die Gegend innerhalb einer Generation zu der Weißweinregion Italiens.
Weinbaulich gliedert sich Friaul in die Anbaugebiete Colli orientiali del Friuli (1970), Collio (1968), Carso (1985), Friuli-Isonzo (1974), Friuli-Aquilea (1975), Friuli-Annia (1995), Friuli-Latisana (1975) und Grave del Friuli (1970), sowie 290 ha Rebflächen des Gebietes Lison Pramaggiore, dessen größerer Teil jedoch im Veneto liegt. Die Jahreszahlen in den Klammern sind das Jahr der Anerkennung als DOC-Zone. Die hauptsächlich verwendeten Rebsorten sind: Für Weißweine: Tocai friulano, Sauvignon, Malvasia istriana, Pinot bianco, Pinot grigio, Traminer aromatico,Picolit, Verduzzo friulano. Für Rotweine: Merlot, Cabernet-Franc, Cabernet-Sauvignon, Pinot nero, Refosco dal peducolo rosso, Terrano, Schioppettino und der Tazzelenghe. Als autochthone Sorten gelten: Picolit, Pignolo, Ribolla, Schioppettino, Tazzelenghe, Terrano, Tocai friulano, Verduzzo friulano, Sciaglin

Die Region Friuli Venezia Giulia oder nur kurz Friaul hat eine bestockte Rebfläche von 18.700 ha. Die Region grenzt im Norden an Österreich und im Osten an Slowenien. Die Hauptstadt ist Triest.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Region Friuli Venezia Giulia oder nur kurz Friaul hat eine bestockte Rebfläche von 18.700 ha. Die Region grenzt im Norden an Österreich und im Osten an Slowenien. Die Hauptstadt ist Triest. Bis Mitte der 1960er war Friaul eine Rotweingegend, in der vorwiegend Merlot zum Einsatz kam. Insbesondere durch neue Kellermethoden wie zum Beispiel die gekühlte Gärung wandelte sich die Gegend innerhalb einer Generation zu der Weißweinregion Italiens.
Weinbaulich gliedert sich Friaul in die Anbaugebiete Colli orientiali del Friuli (1970), Collio (1968), Carso (1985), Friuli-Isonzo (1974), Friuli-Aquilea (1975), Friuli-Annia (1995), Friuli-Latisana (1975) und Grave del Friuli (1970), sowie 290 ha Rebflächen des Gebietes Lison Pramaggiore, dessen größerer Teil jedoch im Veneto liegt. Die Jahreszahlen in den Klammern sind das Jahr der Anerkennung als DOC-Zone. Die hauptsächlich verwendeten Rebsorten sind: Für Weißweine: Tocai friulano, Sauvignon, Malvasia istriana, Pinot bianco, Pinot grigio, Traminer aromatico,Picolit, Verduzzo friulano. Für Rotweine: Merlot, Cabernet-Franc, Cabernet-Sauvignon, Pinot nero, Refosco dal peducolo rosso, Terrano, Schioppettino und der Tazzelenghe. Als autochthone Sorten gelten: Picolit, Pignolo, Ribolla, Schioppettino, Tazzelenghe, Terrano, Tocai friulano, Verduzzo friulano, Sciaglin

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Chardonnay 2018 - Borgo Magredo Chardonnay 2018 - Borgo Magredo
7,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
Friulano 2018 - Borgo Magredo Friulano 2018 - Borgo Magredo
7,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
TIPP!
Pinot Grigio 2018 - Borgo Magredo Pinot Grigio 2018 - Borgo Magredo
7,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
Pinot Nero 2013 - Poggiobello Pinot Nero 2013 - Poggiobello
9,70 € *
Inhalt 0.75 Liter (12,93 € * / 1 Liter)
Sauvignon 2018 - Borgo Magredo Sauvignon 2018 - Borgo Magredo
7,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
Zuletzt angesehen